Infos zur Corona

Allgemeine Informationen rund um das Corona-Virus erhalten Sie bei der Hotline des Gesundheitsamtes. Diese steht unter der Telefonnummer 07321 321-2600 täglich von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung.

Telefonseelsorge

Manchmal möchte man aber auch gerne mit jemandem reden, der noch mehr Abstand hat. Die Telefonseelsorge kann hier eine erste Anlaufstelle sein (Tel. 0800-111 0 111 oder 0800-111 0 222 oder 116 123).

Seelsorge vor Ort

Auch die Seelsorger und Seelsorgerinnen der christlichen Kirchen in Ihrem Wohnort haben selbstverständlich ein offenes Ohr für Sie. Die jeweilige Telefonnummer finden Sie im Telefonbuch in der Regel unter der Rubrik "Kirchen", im Internet gesammelt auf den Seiten des Evangelischen Kirchenbezirks bzw. des Katholischen Dekanats.

Hotline für Menschen mit psychischen Belastungen

© Bild von Sabine van Erp auf Pixabay

Gemeinsam mit dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, der Landesärztekammer, der Landespsychotherapeutenkammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg hat das Land eine Hotline zur psychosozialen Beratung eingerichtet.

Telefon: 0800 377 377 6 (kostenfrei)

Erreichbarkeit: täglich von 8 bis 20 Uhr

Weitere Infos

Ökumenische Psychologische Beratungsstelle

Eine erste Anlaufstelle, wenn sie allgemeine psychologische Beratung suchen, ist die Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Ökumenische Psychologische Beratungsstelle.

Die Beratungsstelle bietet derzeit Telefon- oder Videosprechstundentermine an für Familien, Paare und einzelne Erwachsene, die in dieser Situation Unterstützung suchen.

Zur Terminvereinbarung melden Sie sich bitte über das Sekretariat in Aalen unter Telefon 07361 59080.

 Weitere Informationen finden sie auf der Webseite www.oepb.de.

Hilfe bei Suchtproblemen

Menschen mit Suchtproblemen finden Unterstützung beim Diakonischen Werk Heidenheim. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort helfen bei Problemen mit Alkohol, Medikamenten, Drogen und Spielsucht. 

Alle Mitarbeiter sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. 

Beraten werden nicht nur Betroffene, sondern auch Angehörige. Menschen, die eine ambulante oder stationäre oder teilstationäre Suchtbehandlung machen möchten, werden in entsprechende Rehabilitationsmaßnahmen vermittelt. Das Diakonische Werk ist eine anerkannte Behandlungsstelle zur Durch­ührung ambulanter Rehabilitation.

Telefon: 07321 3594-21

Mail: psbdontospamme@gowaway.diakonie-heidenheim.de

Internet: Diakonie Heidenheim (dort auch Kontaktdaten von Ansprechpartnern)

Sozialberatung, Familien-und Lebensberatung

Zu einem menschenwürdigen Leben gehört das Recht auf ein Mindesteinkommen und Wohnraum.

Das Diakonischer Werk informiert und berät bei allen Fragen der materiellen Existenzsicherung. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen helfen beim Beantragen von sozialen Leistungen und beim Umgang mit Behörden.

Bei persönlichen Krisen und Konflikten unter­stützen sie die Betroffenen. Angeboten wird auch psycho­soziale Beratung in Familien-und Lebensfragen.

Telefon: 07321 359411

Internet: Diakonie Heidenheim (dort auch Kontaktdaten von Ansprechpartnern)

Schuldnerberatung

Krankheit, Arbeitslosigkeit oder Scheidung, aber auch unbedachtes Konsumverhalten können Ur­sache für eine private Überschuldung sein. Das Diakonische Werk Heidenheim unterstützt Menschen, die ohne fremde Hilfe ihre schwierige wirtschaftliche und soziale Situation nicht mehr meistern können.

Ziel der Beratung ist es, Überschuldeten bei der Sanierung ihrer wirtschaftlichen Situation und bei der Stabilisierung ihrer Lebensverhältnisse zu helfen. Wir suchen mit unseren Klienten zusam­men nach Lösungen, helfen bei Verhandlungen mit Gläubigern und bereiten mit den Betroffenen die gerichtliche lnsolvenz vor.

Telefon: 07321 359411

Internet: Diakonie Heidenheim (dort auch Kontaktdaten von Ansprechpartnern)